Pfalzwerke AG - Startseite

Forschungsprojekt LISA

Im Verbund mit Industrie und Wissenschaft zur Verbesserung der Spannungsqualität.

Die Stromnetze haben bei der Neugestaltung der Energielandschaft eine Schlüsselfunktion. Der Ausbau und der Einsatz erneuerbarer Energien stellen neue Anforderungen an sie. Damit hohe Netzstabilität und Versorgungszuverlässigkeit auch in Zukunft im Netzgebiet der Pfalzwerke Netz AG gewährleistet bleiben, müssen sie den sich veränderten Anforderungen durch Einsatz moderner Technologien angepasst werden. Mit dem Ziel, Erneuerbare-Energie-Anlagen wirtschaftlich in das Verteilnetz zu integrieren, engagierten sich die Pfalzwerke im Verbund mit Industrie und Wissenschaft im Projekt LISA – Leitfaden zur Integration spannungsstabilisierender Applikationen.

Projektziele

Im Rahmen von LISA wurden folgende übergeordnete Ziele verfolgt:

  • Entwicklung eines Leitfadens zur dynamischen Spannungshaltung
  • Entwicklung eines Regelkonzeptes
  • Entwicklung eines Kommunikationskonzeptes (hybride Infrastrukturen)
  • Verifikation der Ergebnisse, im Labor und als realer Praxistest

Projektförderung

durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Industrie

Projektlaufzeit

1. Oktober 2014 - 30. September 2017

Projektpartner

  • A. Eberle GmbH
  • Forschungsgemeinschaft für Elektrische Anlagen und Stromwirtschaft e.V. [FGH e.V.]
  • Power Plus Communications AG [PPC]
  • IDS GmbH
  • Technische Universität Kaiserlautern mit ihrem Lehrstuhl Energiesysteme und Energiemanagement
  • PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbH
  • VOLTARIS GmbH 
  • PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT
  • Pfalzwerke Netz AG

Kontakt & Service

PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT
Kurfürstenstraße 29
67061 Ludwigshafen

Technologie & Innovation
Stefan Lang
Tel.: 0621 585-2344
E-Mail: stefan.lang@pfalzwerke.de

Pfalzwerke Netz AG
Kurfürstenstraße 29
67061 Ludwigshafen

Netzmanagement
Dr. Klaus Zimmer
Tel.: 06234-930-333
E-Mail: klaus.zimmer@pfalzwerke-netz.de