Am heutigen Donnerstag, 1. Juli, nimmt die LPN Tiefbau GmbH ihre Geschäftstätigkeiten auf. Mit der LPN Tiefbau gründet die Pfalzwerke Netz AG zum ersten Mal in ihrer Unternehmensgeschichte eine eigene Gesellschaft. Die LPN Tiefbau hat ihre Tätigkeitsschwerpunkte im Tief- und Hochbau und ihren Sitz in Landau.
LPN steht für LINCON | Pfalzwerke Netz, eine Gesellschaft der LINCON Beteiligungs AG und der Pfalzwerke Netz AG. Die LINCON ist als technisch-kaufmännisches Beratungsunternehmen mit dem Fokus auf Interim- und Prozessmanagement seit 2007 ein verlässlicher und vielseitiger Partner für mittelständische Unternehmen in der Metropolregion Rhein-Neckar. Nach jahrelanger und vertrauensvoller Zusammenarbeit in verschiedenen Projekten bringen die beiden Partner jetzt wichtige Infrastrukturdienstleistungen zurück in die Pfalzwerke-Gruppe.

Das neu gegründete Unternehmen LPN ist als Meisterbetrieb eingetragen und auf die speziellen Anforderungen und Bedürfnisse von regionalen Netzbetreibern ausgerichtet, die eine pünktliche und qualitativ hochwertige Umsetzung von Tiefbauarbeiten benötigen. Dazu zählen Hausanschlussleistungen, Herstellen von Gräben für Wasserleitungen, Gasrohre, Strom- und Telekommunikationskabel sowie Straßenreparaturarbeiten und Wegbefestigungen.

„Ein stabiler und effizienter Netzbetrieb erfordert hohe Investitionen. Dadurch wächst im regulierten Bereich der Bedarf an Tiefbauleistungen. Das eröffnet der LPN einen erfolgreichen Start und langfristig gute Perspektiven“, so PWN-Vorstand Marc Mundschau: „Die neue Gesellschaft trägt zur Erreichung unserer strategischen Ziele bei. Im Kerngeschäft sichern wir uns dadurch die erforderlichen Kapazitäten im Bereich Tiefbau zur Umsetzung unseres ambitionierten Bauprogrammes. Mit der Gründung einer eigenen Gesellschaft behalten wir das Heft selbst in der Hand. Zum Vorteil unserer Kundinnen und Kunden können wir die geforderten Leistungen zu klar kalkulierbaren und wettbewerbsfähigen Preisen beziehen“.
 



20210701_Gründung LPN Tiefbau GmbH.pdf