Zählerstands-erfassung

Jetzt einfach und unkompliziert über unser Formular.

 

        

        

Datenschutz

Bitte nehmen Sie unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Unsere aktuellen Datenschutzerklärungen finden Sie hier.

Bleiben Sie stets informiert
Erhalten Sie weitere Informationen der Pfalzwerke-Gruppe
Erhalten Sie persönlich auf Sie zugeschnittene Informationen

 

* Pflichtfeld

FAQ

Nein, dies ist nicht unbedingt notwendig. 
Falls Sie uns den Zählerstand jedoch mitteilen, kann eine Abgrenzung aufgrund tatsächlicher Werte vorgenommen werden. Andernfalls werden wir den Zählerstand zum Stichtag systemseitig schätzen.

In diesem Fall wird der Zählerstand zum Stichtag systemseitig geschätzt. 
Dabei werden jahreszeitliche Schwankungen selbstverständlich berücksichtigt.

  • Nein, dies ist nicht unbedingt notwendig. Falls Sie uns den Zählerstand jedoch mitteilen, kann eine Abgrenzung aufgrund tatsächlicher Werte vorgenommen werden. Andernfalls werden wir den Zählerstand zum Stichtag systemseitig schätzen.
  • Einspeisung: 
    Ja, für die Jahresabrechnung 2020 ist es zwingend notwendig, dass Sie uns den Zählerstand zum 31.12.2020 mitteilen. 

Nein, der Zählerstand wird von uns automatisch an Ihren jeweiligen Lieferanten weitergemeldet.

  • Die monatlichen Abschläge zahlen Sie an ihren Lieferanten. Bitte klären Sie dort ab, ob der Betrag angepasst wird.
  • Einspeisung:  Nein, eine Anpassung der monatlichen Abschläge ist nicht erforderlich. Wir werden alle gesetzlichen Regelungen und Vorgaben in der kommenden Jahresrechnung berücksichtigen.

Die monatlichen Abschläge zahlen Sie an ihren Lieferanten. Bitte klären Sie dort ab, wie die jeweilige Vorgehensweise ist. 

Die Verbrauchsrechnung erhalten Sie von Ihrem Lieferanten. Bitte klären Sie dort, wie die Abrechnung erfolgen wird.

Den Stromlieferungsvertrag haben Sie mit Ihrem Lieferanten abgeschlossen. Bitte erfragen Sie dort die Kündigungsfristen. 

Den Stromlieferungsvertrag haben Sie mit Ihrem Lieferanten abgeschlossen. Bitte erfragen Sie dort die Kündigungsfristen. 

Nein, pro Kalendertag ist nur eine Ablesung möglich/notwendig.