Datenschutz

1. Allgemeines

Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten wie Name, Adresse oder Telefonnummer sehr ernst. Durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen stellen wir beim Erheben, Verarbeiten und Nutzen Ihrer Daten Ihre Rechte sicher. Unsere Datenverarbeitung betreiben wir in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz. Die Datenschutzhinweise gelten für die Service-Angebote der Pfalzwerke Netz AG (im Folgenden „PW Netz AG“ genannt). Auf unserer Homepage sind Links auf Informationen von Dritten gesetzt, deren Inhalt wir uns nicht zu Eigen machen und daher keine Haftung für eventuelle Datenschutzverletzungen in anderen Angeboten übernehmen.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung
Pfalzwerke Netz AG
Kurfürstenstraße 29
67061 Ludwigshafen

Personenbezogene Daten
In der Regel können Sie unsere Webseiten besuchen, ohne dass wir persönliche Daten von Ihnen benötigen. Informationen, die aus den Anmeldungen und den Protokolldateien zur Verfügung stehen, werden von uns anonymisiert verwendet, um unsere Angebote und Inhalte der Webseiten stetig für Sie zu verbessern und die Funktionsfähigkeit zu gewährleisten. Dabei können keinerlei Rückschlüsse auf Sie als einzelne Person genommen werden. Im Einzelnen speichern wir die IP-Adresse, den Browsertyp und das Betriebssystem Ihres Computers, die Webseite, von der aus Sie uns besuchen, die Seiten, die Sie bei uns besuchen, sowie Datum und Uhrzeit Ihres Besuches. Persönliche Daten wie beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adresse werden nur dann erhoben, gespeichert und verarbeitet, wenn Sie in Kontakt mit uns treten, die Service-Angebote oder eines der Online-Portale nutzen oder aber einen Vertrag abschließen wollen und die zur Bearbeitung notwendigen Daten angeben.

Kontaktformular
Auf unserer Internetseite haben Sie die Möglichkeit einer schnellen elektronischen Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen. Wenn Sie unser Kontaktformular nutzen, werden Ihre Angaben aus dem Formular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung sind, in Abhängigkeit vom Inhalt Ihrer Anfrage, die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen oder Vertragserfüllung, die Wahrung unser berechtigten Interessen unter Berücksichtigung Ihrer schutzwürdigen Interessen (Interessensabwägung) oder Ihre Einwilligung.

Sicherheit der Datenübermittlung
Für die Übermittlung der Daten wird unter Verwendung eines Sicherheitsservers eine Verschlüsselungstechnologie (TLS-Transport Layer Security) eingesetzt, die Ihre Daten vor Verlust, Zerstörung, Manipulation und unberechtigtem Zugriff schützt. Die Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung kontinuierlich verbessert. Browserseitig wird angezeigt, dass die Datenübertragung unter Anwendung der Verschlüsselungstechnologie auch tatsächlich stattfindet. Obwohl der Schutz der personenbezogenen Daten nach besten Kräften erfolgt, übernimmt die PW Netz AG keine Gewähr für die Sicherheit der Informationen, während diese vom Kunden an die PW Netz AG übertragen werden. Der E-Mail-Versand erfolgt unverschlüsselt.

Sorgfaltspflicht
Wir weisen darauf hin, dass Zugangsinformationen vertraulich behandelt und vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden sollen. Bei Nutzung eines PCs durch mehrere Anwender sollte das Browserfenster geschlossen werden, wenn die Kommunikation mit uns beendet wurde.

Verwendung von Cookies
 

2. Zwecke der Datenerhebung

Die Geschäftsprozesse in unserem Netzbetrieb umfassen durch den Gesetzgeber regulierte Abläufe wie z. B. Netzanschluss, Netznutzung und Einspeiser bzw. Anlagenbetreiber.
Für die Netznutzung und de Messstellenbetrieb erhalten wir im Rahmen unserer Tätigkeit in der Marktrolle als Verteilnetzbe-treiber über Ihren Energielieferanten personenbezogene Daten (z. B. Name, Vorname, Adresse, Messlokation, Marktlokation) zwecks Aufnahme der Zählerstände. Die Zählerstände leiten wir zur Rechnungsstellung an Ihren Energielieferanten weiter. Die Rechtsgrundlage ergibt sich aus dem Vertragsverhältnis mit Ihrem Energielieferanten bzw. der Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtung aus dem Energiewirtschaftsgesetz (EnWG), dem Messstellenbetriebsgesetz (MsbG), der Netzzugangsverordnung (NZVO) und Festlegungen der Bundesnetzagentur (BNetzA).
Für den Netzanschluss verarbeiten wir personenbezogene Daten (z. B. Name, Vorname, Adresse, Zählernummer, Messlokation/Marktlokation) des Anschlussnehmers bzw. Anschlussnutzers zur Ver-tragserfüllung mit Ihnen. Die Rechtsgrundlage ist die Erfordernis der Verarbeitung zur Vertragsanbahnung und -erfüllung gem. den gesetzlichen Regelungen der Netzanschlussverordnung (NAV), denen wir unterliegen.
Wenn Sie Einspeiser oder Anlagenbetreiber sind, verarbeiten wir personenbezogene Daten (z. B. Name, Vorname, Adresse, Bankverbindung, Messlokation, Marktlokation) zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtung gem. Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG) zur Vertragsanbahnung und –abwicklung mit Ihnen.
Wenn Sie unsere Service-Angebote, unsere Online-Portale oder weitere von uns angebotene Dienstleistungen nutzen möchten, werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet. Diese umfassen z. B. Name, Vorname, Adresse, E-Mail-Adresse, Geschäftspartner- und Vertragskontonummer, Auftrags- und Umsatzdaten (z. B. Verbrauchs- und Abrechnungsdaten) sowie Daten bzgl. unserer Kommunikation mit Ihnen. Soweit es sich nicht um freiwillige Angaben handelt, sind die Daten notwendig, um die Serviceangebote nutzen zu können oder Ihnen Dienstleistungsangebote zu unterbreiten sowie zur Vertragsanbahnung und -abwicklung.
Ihre personenbezogenen Daten nutzen wir z.B. für Abrechnung und Rechnungs- sowie ggf. Mahnversand und zur Kommunikation mit Ihnen. Die Rechtsgrundlage ist die Erfordernis der Verarbeitung im Rahmen der Vertragsanbahnung, sowie für die Erfüllung und Durchführung Ihres mit uns abgeschlossenen Vertrags.

Prüfung der Bonität
Im Rahmen des Vertragsabschlusses behalten wir uns vor, soweit es im Einzelfall vertraglich ver-einbart ist, Bonitätsauskünfte von Auskunfteien abzufragen. Hierfür übermitteln wir Ihre personenbe-zogenen Daten (Name, Anschrift, Geschlecht und Geburtsdatum) an Auskunfteien. Im Falle einer negativen Auskunft behalten wir uns vor, einen Vertragsabschluss abzulehnen. Die Rechtsgrundlage ist die Wahrung unseres berechtigten Interesses unter Berücksichtigung Ihrer schutzwürdigen Interessen (Interessensabwägung). Unser berechtigtes Interesse an der Bewertung Ihrer Bonität liegt in der Reduzierung von Zahlungsausfallrisiken.

Werbliche Ansprache und bedarfsgerechte Produktgestaltung
Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten um Sie über unsere eigenen Produkte und Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Energieversorgung zu informieren (Direktwerbung). Voraussetzung für die werbliche Ansprache auf anderem als dem Postweg ist das Vorliegen Ihrer Einwilligung oder einer gesetzlichen Rechtfertigungsgrundlage. Rechtsgrundlage für die werbliche Ansprache ist unser berechtigtes Interesse unter Berücksichtigung Ihrer schutzwürdigen Interessen (Interessensabwägung), Sie über unsere Produkte und Dienstleistungen zu informieren.
Um Ihnen auf Sie zugeschnittene Produkte und Dienstleistungen anbieten zu können, ergänzen wir Ihre personenbezogenen Daten um erworbene oder öffentlich zugängliche soziodemographische Daten und führen interne Auswertungen durch. Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse unter Berücksichtigung Ihrer schutzwürdigen Interessen (Interessensabwägung), Ihnen individuelle Angebote für Produkte und Dienstleistungen machen zu können.
Die PW Netz AG führt zudem Auswertungen zur bedarfsgerechten Produkt-, Dienstleistungs- und Prozessgestaltung durch. Ihre personenbezogenen Daten werden grundsätzlich in anonymisierter Form verarbeitet. Sollte eine anonymisierte Form wegen sachlicher Gründe nicht möglich oder nicht sinnvoll sein, werden die Daten pseudonymisiert. Rechtsgrundlage ist das Vorliegen eines berechtigten Interesses unter Berücksichtigung Ihrer schutzwürdigen Interessen (Interessensabwägung). Das berechtigte Interesse der PW Netz AG, liegt darin, gezielt Produkte, Dienstleistungen und Services sowie Werbemaßnahmen weiter zu optimieren und Ihnen anzubieten.

3. Newsletter

Auf Grundlage Ihrer ausdrücklich erteilten Einwilligung, übersenden wir Ihnen regelmäßig unseren Newsletter bzw. vergleichbare Informationen. Welche personenbezogenen Daten bei der Bestellung des Newsletters an uns übermittelt werden, ergibt sich aus der hierzu verwendeten Eingabemaske (z. B. Namen und E-Mail-Adresse). Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Ihre erteilte Einwilligung zum Erhalt des Newsletters.
Unsere Newsletter enthalten Zählpixel. Dadurch kann eine statistische Auswertung des Erfolges von Online-Marketing-Kampagnen durchgeführt und das Newsletterangebot weiter verbessert werden.

EVALANCHE
Für den Versand von einigen Newslettern nutzen wir die E-Mail Marketing Automation Lösung Evalanche. Anbieter ist die SC-NETWORKS GMBH, Enzianstr. 2, 82319 Starnberg, Deutschland. Evalanche ist ein Dienst, mit dem u.a. der Versand von Newslettern organisiert und analysiert werden kann. Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletterbezugs eingegeben Daten werden auf den Servern von Evalanche in Deutschland gespeichert. 

Für eine wirksame Registrierung benötigen wir eine valide E-Mail-Adresse. Um zu überprüfen, dass eine Anmeldung tatsächlich durch den Inhaber einer E-Mail-Adresse erfolgt, setzen wir das „Double-opt-in“-Verfahren ein. Hierzu protokollieren wir die Bestellung des Newsletters, den Versand einer Bestätigungsmail und den Eingang der darin angeforderten Antwort, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung sowohl des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunktes als auch der IP-Adresse. Ebenso werden Änderungen Ihrer gespeicherten Daten protokolliert .

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben, erstellen wir nach Ihrer Registrierung ein Profil Ihrer Nutzungsdaten, um Ihnen zielgerichtete Inhalte zur Verfügung stellen zu können.  Die Art der Datenverarbeitung wird im Folgenden genauer beschrieben.
Evalanche nutzt sog. Zählpixel. Dieses lassen erkennen, ob und wann ein Newsletter von Ihnen geöffnet worden ist oder nicht. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, dem verwendeten Endgerät und dem Mail-Client sowie Ihre IP-Adresse  und Zeitpunkt des Abrufs erhoben. Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, welche Links geklickt werden und ob die Zustellung der E-Mails erfolgreich war. In Evalanche werden diese Informationen den entsprechenden Benutzerprofilen zugeordnet, um eine personenbezogene Auswertung der Empfängeraktionen zu ermöglichen. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Ihre Einwilligung zum Newslettererhalt sowie dem personenbezogenen Tracking. 

Innerhalb von Evalanche kommen in Abhängigkeit von Ihrer Zustimmung zum personenbezogenen Tracking entweder nur erforderliche (Typ 5) oder ergänzend funktionale Cookies (Typ 1-3) zum Einsatz.

  • Typ 1 = Tracking der Empfänger mittels der oben genannten Objekte und Tracking-Daten (Dauer der Speicherung: 24 Monate
  • Typ 2 = Tracking (anonyme Historie) (Dauer der Speicherung: 24 Monate)
  • Typ 3 = Übergabe von Conversioninformationen (Dauer der Speicherung: 30 Tage)
  • Typ 5 = System-Cookie zur Identifizierung des Benutzers im Rahmen des Session Managements (Dauer der Speicherung: Wird nach beenden der Browsersitzung gelöscht)

Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters sowohl von unseren Servern als auch von den Servern von Evalanche gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden (z.B. E-Mail-Adressen bei Anfragen) bleiben hiervon unberührt.

Die Einwilligung zur Speicherung Ihrer persönlichen Daten und deren Nutzung für den Newsletter-Bezugs können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierfür stellen wir in jeder Newsletternachricht einen entsprechenden Link zur Verfügung. Sie können sich auch direkt per E-Mail abmelden oder uns Ihren entsprechenden Wunsch über die am Ende dieser Datenschutzhinweise angegebene Kontaktmöglichkeit mitteilen.
Zudem können Sie dem Tracking in Ihrem persönlichen Preference-Center widerprechen.

Näheres entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen von Evalanche unter: https://www.sc-networks.de/datenschutz/
 

4. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Innerhalb der PW Netz AG erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung der oben genannten Zwecke brauchen. Auch von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen können zu diesen Zwecken personenbezogene Daten erhalten. Die Einbindung von Dienstleistern und Erfüllungsgehilfen erfolgt unter Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben und umfasst Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen, Kundenservice, Abrechnung, Druckdienstleistungen, Auskunfteien, Inkasso, Beratung und Consulting, Vertrieb und Marketing sowie ausgewählte Handwerker und sonstige Fachbetriebe (z. B. Installateure) soweit dies für die jeweilige Leistungserbringung erforderlich ist.
Darüber hinaus geben wir Informationen über Sie nur weiter, wenn gesetzliche Bestimmungen dies fordern, Sie eingewilligt haben oder wir zur Erteilung einer Auskunft befugt sind. Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z. B. andere Unternehmen oder vergleichbare Einrichtungen, an die wir zur Durchführung der Geschäftsbeziehung mit Ihnen personenbezogene Daten übermitteln (z.B. Lieferanten, Messstellenbetreiber, Zertifizierungsstellen), Prüfungsgesellschaften (z. B. Steuer- und Wirtschaftsprüfer), öffentliche Stellen und Institutionen (z. B. Behörden) bei Vorliegen einer zwingenden Rechtsvorschrift, einer gerichtlichen Entscheidung oder einer behördlichen Anordnung sowie Gerichte, Anwälte und Notare (z. B. bei Insolvenzverfahren) sein. In allen genannten Fällen stellen wir sicher, dass Dritte nur Zugriff auf personenbezogene Daten erhalten, die für das Erbringen der einzelnen Aufgaben notwendig sind. Unter keinen Umständen verkaufen wir Ihre Daten an Dritte.
Sollten wir personenbezogene Daten an Dienstleister außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere angemessene Datenschutzgarantien (z. B. EU-Standardvertragsklauseln) vorhanden sind. Für Informationen hierzu steht Ihnen unser/e Datenschutzbeauftragte/r unter den unten aufgeführten Kontaktdaten gerne zur Verfügung.

5. Dauer der Datenspeicherung und Löschung der Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn sie für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind (z. B. weil unser Vertragsverhältnis beendet ist), keine gegenseitigen Ansprüche mehr bestehen und keine gesetzlichen Aufbewahrungsvorschriften oder andere gesetzliche Rechtfertigungsgrundlagen für eine Speicherung vorliegen.

6. Betroffenenrechte

Recht auf Widerspruch und Widerruf erteilter Einwilligungen
Sie können, sofern wir Ihre personenbezogenen Daten basierend auf einer sogenannten Interessens-abwägung verarbeiten, der Speicherung oder Verwendung Ihrer Daten jederzeit aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, ganz oder teilweise für die Zukunft widersprechen, ohne dass die Rechtmäßigkeit einer bis dahin erfolgten Speicherung oder Verarbeitung berührt wird. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten in diesem Fall nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidi-gung von Rechtsansprüchen. Ein uneingeschränktes Widerspruchsrecht steht Ihnen gegen jede Art der Verarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung zu.

Der Widerruf ist zu richten an:
Pfalzwerke Netz AG
Kurfürstenstraße 29
67061 Ludwigshafen
Telefon: 0621 57057 2090
Telefax: 0621 57057 2091
E-Mail: Kundencenter(at)Pfalzwerke-Netz.de

Sofern Sie Ihre Einwilligung zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Di-rektwerbung und dem Newsletterversand erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen, indem Sie die entsprechenden Einstellungen in Ihrem persönlichen Login-Bereich durchführen oder unser Kundencenter unter den oben genannten Kontaktdaten kontaktieren. Der Widerruf der Einwilligung erfolgt für die Zukunft und berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Da-ten.
Die Nutzung unserer Service-Angebote und unseres Online-Portals sowie der Abschluss eines Ver-trages bleiben auch nach der Ausübung Ihres Rechts auf Widerspruch und dem Widerruf erteilter Einwilligungen möglich.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Datenportabilität)
Sie haben das Recht, personenbezogene Daten, die Sie uns gegeben haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Bitte beachten Sie dabei, dass alle Daten rund um Ihren Strom- und Gasanbieterwechsel bereits, gemäß den gesetzlichen Vorgaben, automatisiert durch die Marktteilnehmer verarbeitet werden und sie an dieser Stelle nichts weiter tun müssen.

Weitere Betroffenenrechte
Ihnen steht ein Auskunftsrecht bezüglich der über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten und ferner unter bestimmten, gesetzlich definierten Umständen ein Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Einschränkung der Verarbeitung („Sperrung“) und Löschung zu.

7. Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter sowie Analysetools

Innerhalb unseres Onlineangebotes setzen wir auch Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein. Wir binden hierbei deren Inhalte und Services, wie z.B. Videos oder Schriftarten (nachfolgend einheitlich als “Inhalte” bezeichnet) ein. Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse unter Berücksichtigung Ihrer schutzwürdigen Interessen (Interessensabwägung). Unser berechtigtes Interesse liegt in der der Analyse, der Optimierung und dem wirtschaftlichen Betrieb unseres Onlineangebotes.
Voraussetzung ist, dass die Drittanbieter dieser Inhalte die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Damit ist die IP-Adresse für die Darstellung dieser Inhalte notwendig. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Für statistische Zwecke oder zu Marketingzwecken können Drittanbieter zudem sogenannte „Pixel-Tags“ (unsichtbare Grafiken, auch als "Web Beacons" bezeichnet) verwenden. Durch die "Pixel-Tags" können Informationen wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.
Im Einzelnen betten wir ein:

YouTube
Auf unserer Webseite setzen wir Komponenten (Videos) des Unternehmens YouTube, LLC 901 Cherry Ave., 94066 San Bruno, CA, USA, einem Unternehmen der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Hierbei nutzen wir die von YouTube zur Verfügung gestellte Option " - erweiterter Datenschutzmodus - ".
Wenn Sie eine Seite aufrufen, die über ein eingebettetes Video verfügt, wird eine Verbindung zu den YouTube-Servern hergestellt und dabei der Inhalt durch Mitteilung an Ihren Browser auf der Internetseite dargestellt. Laut den Angaben von YouTube werden im " - erweiterten Datenschutzmodus -" nur Daten an den YouTube-Server übermittelt, insbesondere welche unserer Internetseiten Sie besucht haben, wenn Sie das Video anschauen. Sind Sie gleichzeitig bei YouTube eingeloggt, werden diese Informationen Ihrem Mitgliedskonto bei YouTube zugeordnet. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich vor dem Besuch unserer Website von Ihrem Mitgliedskonto abmelden. Datenschutzerklärung: www.google.de/intl/de/policies/privacy
Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated

Google Maps
Um unsere Dienste für unsere Kunden zu verbessern nutzen wir Landkarten des Dienstes “Google Maps” des Anbieters Google Ireland Limited („Google“). Zu den verarbeiteten Daten können insbesondere IP-Adressen und Standortdaten der Nutzer gehören, die jedoch nicht ohne deren Einwilligung (im Regelfall im Rahmen der Einstellungen ihrer Mobilgeräte vollzogen), erhoben werden. Die Daten können in den USA verarbeitet werden.
Datenschutzerklärung: www.google.de/intl/de/policies/privacy
Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated
Verwendung von Google reCAPTCHA
Wir binden die Funktion zur Erkennung von Bots, z.B. bei Eingaben in Onlineformularen ("ReCaptcha") des Anbieters Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, ein. Die Datenschutzerklärung finden Sie unter: https://www.google.com/policies/privacy

Analysetools
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung durch Analysetools ist das Vorliegen eines berechtigten Interesses unter Berücksichtigung Ihrer schutzwürdigen Interessen (Interessensabwägung). Unser berechtigtes Interesse liegt in der Verbesserung und bedarfsgerechten Gestaltung unserer Website. Wir bitten Sie zu beachten, dass Sie Ihren Widerspruch gegen die Nutzung von Tracking Verfahren auf unserer Website nur selbst umsetzen können. Eine zentrale Durchführung ist technisch nicht möglich. Sie finden daher bei jedem Tracking Verfahren eine Erklärung, wie der Widerspruch von Ihnen umgesetzt werden kann.
Im Einzelnen setzen wir ein:

Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Ireland Limited („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die Google Trackingcodes dieser Website verwenden die Funktion „_anonymizeIp()“, somit werden IP-Adressen innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt, um eine direkte Personenbeziehbarkeit auszuschließen. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.
Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.
Des Weiteren nutzt diese Seite die Google Analytics Berichte zu demografischen Merkmalen, in denen Daten aus interessenbezogener Werbung von Google, sowie Besucherdaten von Drittanbietern (z. B. Alter, Geschlecht und Interessen) verwendet werden. Diese Daten sind nicht auf eine bestimmte Person zurückzuführen und können jederzeit über die Anzeigeneinstellungen  deaktiviert werden.
Der Datenerhebung und -speicherung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden. Durch Klicken des unten aufgeführten Links wird das Tracking vollständig unterbunden. Damit der Widerspruch dauerhaft vorgenommen wird, muss Ihr Browser Cookies akzeptieren.
Die von uns gesendeten und mit Cookies, Nutzerkennungen (z. B. User-ID) oder Werbe-IDs verknüpften Daten werden nach 14 Monaten automatisch gelöscht. Die Löschung von Daten, deren Aufbewahrungsdauer erreicht ist, erfolgt automatisch einmal im Monat.
Um Google Analytics für zukünftige Besuche der Seite „www.pfalzwerke-netz.de“ zu deaktivieren, klicken Sie bitte auf den folgenden Link:
Klicken Sie hier, um von der Google Analytics Messung ausgeschlossen zu werden.
Alternativ können Sie der Datenerhebung durch den Einsatz eines Google Browser-Plugins widersprechen .

Google Re-Marketing
Diese Website verwendet Google Re-Marketing. Google Re-Marketing ist ein Werbedienst der Google Ireland Limited („Google“), mit dem wir Ihnen anhand Ihres Nutzungsverhaltens bei vorherigen Besuchen auf unserer Website gezielte Werbung von mutmaßlichem Interesse für Sie unterbreiten können. Diese Werbung erscheint nur auf Google Werbeplätzen, entweder auf Werbeflächen von Google Adwords oder dem Google Display Network.
Sie können dem Google Re-Marketing im Google Anzeigenvorgaben-Manager widersprechen bzw. Ihre Einstellungen editieren. Alternativ können Sie das Re-Marketing durch die Deaktivierung von Cookies in den Browsereinstellungen verhindern.

Ergänzende Fragen?

Sollten Sie noch Fragen zum Datenschutz haben, senden Sie uns bitte eine E-Mail an:
Datenschutz(at)pfalzwerke-netz.de
Darüber hinaus haben Sie das Recht, sich mit Fragen oder Beschwerden an eine Aufsichtsbehörde zu wenden. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist
Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz
Hintere Bleiche 34
55116 Mainz

Stand: Januar 2019

Hier finden Sie den Datenschutz für unsere Portale

1. Allgemeines
Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ein Kernstück unseres Unternehmenserfolgs, daher freut sich die Pfalzwerke Netz AG über Ihr Vertrauen an unserem Unternehmen und wünscht Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Bewerbung. Weitere Datenschutzhinweise finden Sie auf unserer Homepage unter Datenschutz.
Sie können sicher sein, dass uns der Schutz Ihrer personenbezogener Daten wie Name, Adresse oder Telefonnummer wichtig ist. Durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen stellen wir beim Erheben, Verarbeiten und Nutzen Ihrer Daten Ihre Rechte sicher.
Unsere Stellenangebote sind auf unserer Homepage, in Bewerberportalen oder in Tageszeitungen veröffentlicht. Unseren Bewerbungsprozess betreiben wir in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz. Für unseren Bewerbungsprozess haben wir keine Tools im Einsatz, daher findet zu keiner Zeit eine automatisierte Auswertung Ihrer Daten statt.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Bewerbung bei uns zurückzuziehen.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung:
Pfalzwerke Netz AG
Kurfürstenstraße 29
67061 Ludwigshafen

Personenbezogene Daten 
Sobald Sie uns Ihre Daten zur Verfügung stellen, werden diese ausschließlich zum Zwecke des Bewerbungsprozesses gespeichert, verarbeitet und genutzt. Die Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, z. B. im Anschreiben, im Lebenslauf sowie in Zeugnissen und Qualifikationsnachweisen können Sie im Rahmen des Bewerbungsprozesses selbst bestimmen. Darauf sind i. d. R. Name, Adresse, Geburtsdatum und Fähigkeiten der Bewerberinnen und Bewerber zu erkennen.

Übermittlung
Sie können uns Ihre Daten z. B. über unsere Homepage, direkt per E-Mail, per Post und in Einzelfällen auch persönlich übermitteln, in diesen Fällen tragen Sie die Verantwortung Ihrer Daten vor Verlust, Zerstörung, Manipulation und unberechtigtem Zugriff. Obwohl der Schutz der personenbezogenen Daten nach besten Kräften erfolgt, übernehmen die Pfalzwerke Netz AG keine Gewähr für die Sicherheit der Informationen, während diese von Ihnen an uns übertragen werden.

Kontaktformular
Auf unserer Internetseite haben Sie die Möglichkeit einer schnellen elektronischen Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen. Wenn Sie unser Kontaktformular nutzen, werden Ihre Angaben aus dem Formular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung sind in Abhängigkeit vom Inhalt Ihrer Anfrage die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen oder Vertragserfüllung, die Wahrung  unser berechtigten Interessen unter Berücksichtigung Ihrer schutzwürdigen Interessen (Interessensabwägung) oder Ihre Einwilligung. Für die Übermittlung der Daten wird unter Verwendung eines Sicherheitsservers eine Verschlüsselungstechnologie (TLS-Transport Layer Security) eingesetzt, die Ihre Daten vor Verlust, Zerstörung, Manipulation und unberechtigtem Zugriff schützt. Die Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung kontinuierlich verbessert. Browserseitig wird angezeigt, dass die Datenübertragung unter Anwendung der Verschlüsselungstechnologie auch tatsächlich stattfindet.

2. Zweck der Verarbeitung 
Wir verarbeiten Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden für die Besetzung der Stelle auf die Sie sich bei uns beworben haben. Die Rechtsgrundlage ist die Erfordernis zur Verarbeitung im Rahmen der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses.


3. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten
Im Rahmen des Bewerbungsprozesses werden Ihre Daten nur von den entsprechenden Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern, den Betriebsräten sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Personalabteilung gespeichert, verarbeitet und genutzt. Eine Weitergabe an Dritte, sowie eine Übermittlung außerhalb des europäischen Wirtschaftraums oder an internationale Organisationen erfolgt nicht.

4. Dauer der Datenspeicherung und Löschung der Daten
Die Löschung der übermittelten Daten erfolgt bei Zurückweisung oder Negativbescheid Ihrer Bewerbung spätestens 6 Monate nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen der Löschung entgegenstehen oder die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung zugestimmt haben.
Folgt auf Ihre Bewerbung der Abschluss eines Vertrages, so können Ihre Daten, zum Zwecke des üblichen Organisations- und Verwaltungsprozesses, unter Beachtung der einschlägigen rechtlichen Vorschriften, gespeichert, verarbeitet und genutzt werden.
Bei Rücknahme der Bewerbung im laufenden Bewerbungsverfahren erfolgt eine Löschung der übermittelten Daten spätestens einen Monat nach Erklärung der Rücknahme.

5. Betroffenenrechte
Recht auf Widerspruch und Widerruf erteilter Einwilligungen
Sie können der Speicherung oder Verwendung Ihrer Daten jederzeit ganz oder teilweise widersprechen, ohne dass die Rechtmäßigkeit einer bis dahin erfolgten Speicherung oder Verarbeitung berührt wird. 

Sofern Sie Ihre Einwilligung zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Der Widerruf der Einwilligung erfolgt für die Zukunft und berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten.
Den Widerspruch bzw. Widerruf richten Sie bitte an:
Pfalzwerke Netz AG
Kurfürstenstraße 29
67061 Ludwigshafen
E-Mail-Adresse: Datenschutz(at)Pfalzwerke-Netz.de  

Recht auf Datenübertragbarkeit (Datenportabilität)
Da die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses nicht mit Hilfe eines automatisierten Verfahrens erfolgt, werden von uns gemäß gesetzlicher Vorgaben keine Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung gestellt.

Weitere Betroffenenrechte
Ihnen steht ein Auskunftsrecht bezüglich der über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten und ferner unter bestimmten, gesetzlich definierten Umständen ein Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Einschränkung der Verarbeitung („Sperrung“) und Löschung zu. 

6. Fragen und Beschwerden zum Datenschutz
Bei Fragen oder Beschwerden zum Datenschutz steht Ihnen unser/e Datenschutzbeauftragte/r gerne zur Verfügung. Bitte richten Sie Ihr Anliegen an:
Pfalzwerke Netz AG
Datenschutzkoordination
Kurfürstenstr. 29
67061 Ludwigshafen
E-Mail:Datenschutz(at)Pfalzwerke-Netz.de
 
Darüber hinaus haben Sie das Recht, sich mit Fragen oder Beschwerden an die für uns zuständige Aufsichtsbehörde zu wenden. Diese ist
Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz
Hintere Bleiche 34
55116 Mainz

Stand: Mai 2018


Informationen zum Pfalzwerke Netz AG Online-ZählerstandsPortal (OZP)
Die Pfalzwerke Netz AG bedankt sich für Ihren Internet-Besuch. Sie können sicher sein, dass uns der Schutz personenbezogener Daten wie Name, Adresse oder Telefon-nummer wichtig ist. Durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen stellen wir beim Erheben, Verarbeiten und Nutzen Ihrer Daten Ihre Rechte sicher. Unsere Web-Aktivitäten betreiben wir in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz. Die Datenschutzhinweise gelten ausschließlich für Internet-Angebote der Pfalzwerke Netz AG. Eine Haftung für eventuelle Datenschutz-verletzungen in anderen Angeboten, auf die wir einen Link gesetzt haben, übernehmen wir nicht.
Die Nutzung unseres Angebots OZP erfolgt in folgendem Rahmen:

Übermittlung
Für die Übermittlung der Daten wird unter Verwendung eines Sicherheitsservers eine Verschlüsselungstechnologie (Security Socket Layer) eingesetzt, die Ihre Daten vor Verlust, Zerstörung, Manipulation und unberechtigtem Zugriff schützt. Die Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung kontinuierlich verbessert. Browserseitig wird angezeigt, dass die Datenübertragung unter Anwendung der Verschlüsselungstechnologie auch tatsächlich stattfindet. Obwohl der Schutz der personenbezogenen Daten nach besten Kräften erfolgt, übernimmt die Pfalzwerke Netz AG keine Gewähr für die Sicherheit der Informationen, während diese vom Kunden an die Pfalzwerke Netz AG übertragen werden.


Sorgfaltspflicht
Die Pfalzwerke Netz AG weist darauf hin, dass Zugangsinformationen vertraulich behandelt und vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden sollen. Bei Nutzung eines PCs durch mehrere Anwender sollte das Browserfenster geschlossen werden, wenn die Kommunikation mit der Pfalzwerke Netz AG beendet wurde.

Verarbeitung und Nutzung von Daten
Alle bei der Registrierung erhobenen personenbezogenen Daten werden entsprechend dem Bundesdatenschutzgesetz nur zum Zwecke der Vertragsabwicklung und zur Wahrung berechtigter eigener Geschäftsinteressen im Hinblick auf die Beratung und Betreuung der Kunden und die bedarfsgerechte Produktgestaltung verarbeitet und genutzt. Falls erforderlich, werden Daten unter Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen an die an der Vertragsabwicklung beteiligten Unternehmen weitergegeben. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre gespeicherten persönlichen Daten über die Benutzerverwaltung der OZP einzusehen und zu ändern. Nach erfolgter Registrierung haben Sie im Login-Bereich Zugriff auf Ihre Daten. Nach Ablauf gesetzlicher Aufbewahrungsfristen werden die Daten gelöscht.

Speicherung von Nutzungsdaten
Informationen, die aus den Anmeldungen und den Protokolldateien zur Verfügung stehen, werden von der Pfalzwerke Netz AG anonymisiert und nur zu internen Untersuchungen verwendet. Diese Untersuchungen geben keine Rückschlüsse auf einzelne Nutzer. Im Einzelnen speichern wir:
1. die IP-Adresse,
2. den Browsertyp und das Betriebssystem Ihres Computers,
3. die Webseite, von der aus Sie uns besuchen,
4. die Seiten, die Sie bei uns besuchen,
5. Datum und Uhrzeit Ihres Besuches.
Auf der Basis der Auswertung kann die Pfalzwerke Netz AG das System weiterhin optimieren und ihr Angebot verbessern.
Speicherung von Daten und Verwendung von Cookies
etracker (falls verwendet)
Auf dieser Website werden mit Technologien der etracker GmbH (www.etracker.com) Daten zu Marketing- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten können unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt werden. Hierzu können Cookies eingesetzt werden. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internet-Browsers des Seitenbesuchers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen die Wiedererkennung des Internet-Browsers. Die mit den etracker-Technologien erhobenen Daten werden ohne die gesondert erteilte Zustimmung des Betroffenen nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Der Datenerhebung und -speicherung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden.

Widerspruchsrecht ausüben
Ergänzende Fragen?
Sollten Sie noch Fragen zum Datenschutz haben, senden Sie uns bitte eine E-Mail an:
datenschutz@pfalzwerke-netz.de
 

Vielen Dank für Ihr Interesse an der Online-Planauskunft. Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Webseite. Den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten nehmen wir sehr ernst. Daher erheben, verarbeiten und nutzen wir im Rahmen des Verfahrens nur die Daten von Ihnen, die zur Abwicklung des OPA-Verfahrens erforderlich sind.
Nachfolgend erfahren Sie, wann und zu welchem Zweck personenbezogene Daten verarbeitet werden und wie wir diese verwenden.
Ergänzend informieren wir Sie über die eingesetzten Technologien bei der Nutzung der OPA:
Die Nutzung der OPA erfolgt über eine gesicherte https-Verbindung. Die Sicherung der Verbindung erfolgt hierbei mittels Verschlüsselung und Authentifizierung. Dabei wird in der Regel nur der angefragte Webserver mit einem Zertifikat authentisiert.
Eine verschlüsselte Verbindung mit einem Browser wird mit einem "https://" (TCP-Port 443) dargestellt anstelle von "http://" (TCP-Port 80). Dabei muss sich der Webserver dem Client gegenüber authentisieren, ob er tatsächlich der Webserver ist, der sich unter der eingegebenen Adresse befindet. Zusätzlich wird die Verbindung bzw. Sitzung Ende-zu-Ende-verschlüsselt. Das bedeutet, dass Stationen zwischen Client und Server die Kommunikation nicht entschlüsseln können.
Der E-Mail-Verkehr bei Nutzung der OPA erfolgt grundsätzlich unverschlüsselt.

Teilnahme am OPA-Verfahren
Wenn Sie am OPA-Verfahren teilnehmen wollen, müssen Sie sich im Internet auf unserer Login-Seite mit Ihren persönlichen Daten registrieren. Personenbezogene Daten sind Informationen zu Ihrer Identität, sprich über Ihre persönlichen oder sachlichen Verhältnisse. Dazu gehören auch Protokollierungen über Zugriffe, sofern sie Ihrer Person zugeordnet werden können. Für die Registrierung und Abwicklung des OPA-Verfahrens benötigen wir von Ihnen folgende Angaben: Firma, Namen, Adresse, Telefonnummer, Benutzername und Passwort.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der entsprechenden personenbezogenen Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Gewährleistung der Sicherheit unser Versorgungsleitungen im Zusammenhang mit baulichen Projekten Dritter.
Eine anonyme Anmeldung für das OPA-Verfahren ist nicht möglich!

Vertraulichkeit und Urheberrecht
Alle Texte, Bilder, Grafiken und andere Darstellungen unterliegen dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Sie dürfen weder zu Handelszwecken oder zur Weitergabe an Dritte kopiert, noch verändert und auf anderen Websites verwendet werden.

Verarbeitung Ihrer Daten
Zu unserer Entlastung werden die Auskunftsinhalte, die über das OPA-Verfahren durch Sie abgerufen werden, dokumentiert. Durch die Nutzung des OPA-Verfahrens erhalten wir Angaben über Zugriffszeitpunkte und Auskunftsinhalte sowie Downloadanforderungen. Die Mitschrift aller Zugriffe auf den Onlineservice und deren Auswertung benötigen wir im Bedarfsfall für die Aufrechterhaltung des technischen Systembetriebs sowie zur Aufklärung im Schadens- oder Missbrauchsfall. Wenn die vorgenannten Verarbeitungszwecke entfallen, werden die Daten von uns gelöscht, sofern nicht andere gesetzliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der entsprechenden personenbezogenen Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Gewährleistung der Sicherheit unser Versorgungsleitungen im Zusammenhang mit baulichen Projekten Dritter.

Keine Weitergaben Ihrer Daten an Dritte
Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht. Wir werden Daten nur dann an die jeweils auskunftsberechtigte Stelle übermitteln, sofern wir gesetzlich oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet sind.

Wir behalten uns vor, weitere Dienstleister im Sinne der Artt. 28ff DSGVO – als Auftragsverarbeiter – zu beauftragen. Diese sind keine Dritten im Sinne der Datenschutzgrundverordnung. Die Verarbeitung und Speicherung Ihrer Daten erfolgt ausschließlich in Mitgliedsstaaten der Europäischen Union oder in einem andern Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraumes.

Einverständnis
Durch die Nutzung unserer Webseiten und der Anmeldung zum OPA-Verfahren erklären Sie sich mit unseren Datenschutzvereinbarungen einverstanden. Die Verarbeitung der Daten erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes. Ferner bitten wir Sie, bei Nutzung des OPA-Verfahrens, unsere Nutzungsvereinbarung zu lesen sowie zu bestätigen.

Dauer der Datenspeicherung und Löschung der Daten
Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn sie für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind (z. B. weil unser Vertragsverhältnis beendet ist), keine gegenseitigen Ansprüche mehr bestehen und keine gesetzlichen Aufbewahrungsvorschriften oder andere gesetzliche Rechtfertigungsgrundlagen für eine Speicherung vorliegen.

Betroffenenrechte
Ihnen steht ein Auskunftsrecht bezüglich der über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten und ferner unter bestimmten, gesetzlich definierten Umständen ein Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Einschränkung der Verarbeitung („Sperrung“), Datenübertragbarkeit und Löschung zu.

Fragen, Beschwerden Auskunftsrecht
Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen können Sie Auskunft über die zu Ihrer Person bei uns gespeicherten Daten erhalten.

Richten Sie dazu bitte eine schriftliche Anfrage an:
Pfalzwerke Netz AG
Datenschutzkoordination
Kurfürstenstr. 29
67061 Ludwigshafen

oder per Fax: 0621 / 585 2330
oder per E-Mail: datenschutz(at)pfalzwerke-netz.de

Darüber hinaus haben Sie das Recht, sich mit Fragen oder Beschwerden an eine Aufsichtsbehörde zu wenden. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist der

Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz
Hintere Bleiche 34
55116 Mainz

Änderungen
Diese Hinweise unterliegen der jeweiligen Rechtslage und können daher Anpassungen erforderlich machen.

Für Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an die oben genannte Kontaktadresse.
Stand Mai 2018

Informationen zum Datenschutz Für die Eintragung ins Installateurverzeichnis

Sehr geehrte Damen und Herren, wir möchten Sie als unseren Kunden über eine Veränderung im Datenschutz informieren. Die Europäische Union hat eine neue Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)* erlassen. Das neue Gesetz ist am 25. Mai 2018 in Kraft getreten. Wir möchten Sie als Ihr Netzbetreiber über die Nutzung Ihrer Daten und Rechte informieren. Die Erläuterungen finden Sie hier aufgelistet. In Ihrem eigenen Interesse möchten wir Sie bitten Ihre Mitarbeiter/-innen über nachfolgende Hinweise zu informieren.

✓ Wofür benötigen wir Ihre Daten?

Wir verwenden Ihre Daten, um ein Installateurverzeichnis zu führen. Bei diesen Daten handelt es sich um:

Ihre Kontaktdaten, wie Ihre Telefonnummer, Ihren Namen, Ihre Anschrift, und E-Mail-Adresse, Ihr Geburtsdatum sowie Angaben zu Ihrer Qualifikation. Haben wir die aufgeführten Daten nicht direkt von Ihnen bekommen, dann stammen sie aus öffentlichen Quellen, wie Internet und Handelsregister, oder Ihrem Arbeitgeber.

Wir versichern Ihnen, dass wir Ihre persönlichen Daten nicht vermarkten.

✓ Wofür verwendet die Pfalzwerke Netz AG Ihre Daten?

Haben Sie uns eine Einwilligung gegeben, nutzen wir Ihre Daten auch zur Kundenpflege. Wir informieren Sie mit Print- und elektronischen Medien über unsere Produkte und aktuelle Entwicklungen. Eine Mitteilung an uns reicht, um Ihre Einwilligung zu widerrufen.

✓ Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Wir speichern Ihre Daten in der Regel nur während unserer gemeinsamen Vertragslaufzeit. Darüber hinaus kann es vorkommen, dass wir Ihre Daten länger aufbewahren müssen. Das schreibt uns das Gesetz vor. Beispielsweise beträgt die steuerliche Aufbewahrungsfrist zehn Jahre.

✓ Dürfen wir Ihre Daten bekannt geben?

Wir dürfen Ihre Kontaktdaten auf unserer Internetseite veröffentlichen. Damit erhalten Kunden die Möglichkeit, sich mit Aufträgen direkt an Sie zu wenden. Auch dürfen wir Ihre Daten Sozialversicherungsträgern, Finanzbehörden, Polizei, Staatsanwaltschaft, Aufsichtsbehörden und externe Dienstleistern bekannt geben.

✓ Datenübermittlungen in Drittstaaten

Die Übermittlung Ihrer Daten in Drittländer ist nur zulässig, wenn diese Länder über ein angemessenes Datenschutzniveau verfügen. Detaillierte Informationen erhalten Sie im Internet unter folgendem Link:

http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2010:039:0005:0018:DE:PDF

✓ Welche Rechte haben Sie?

Sie können sich an uns wenden, wenn Sie mit der werblichen Nutzung Ihrer Daten oder anderweitiger Verwendung nicht einverstanden sind. Dies kann beispielsweise der Weitergabe an öffentliche Stellen, wie die Staatsanwaltschaft, sein.

Die Adresse lautet: kundencenter(a)pfalzwerke-netz.de

Allerdings möchten wir darauf hinweisen, dass wir Ihre Daten trotz Ihres Widerspruchs weiterverwenden dürfen, wenn wir diese zur Durchsetzung eigener Ansprüche, z. B. offene Rechnungen, benötigen.

Sie können von uns Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten, die Berichtigung der Daten im Fall von Fehlern oder auch die Löschung der Daten verlangen, wenn Ihre Daten nicht mehr benötigt werden oder eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten möglich ist. Wenn Sie Ihre Daten anfordern, erhalten Sie diese ausgedruckt oder per E-Mail. Sie können diese dann jederzeit anderen zur Verfügung stellen. Auf Ihren Wunsch übermitteln wir auch gerne Ihre Daten an Dritte. Sie können sich mit Fragen selbstverständlich an unseren Datenschutzkoordinator (datenschutz(a)pfalzwerke-netz.de) wenden.

Falls Sie sich mit einer Beschwerde an eine Aufsichtsbehörde wenden möchten, dann haben Sie die Möglichkeit, die für uns zuständige Landesdatenschutzbehörde in Rheinland-Pfalz

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz
Postfach 30 40
55020 Mainz

zu kontaktieren.

Unsere Anschrift als Verantwortlicher lautet:

Pfalzwerke Netz AG
Kurfürstenstr. 29
67061 Ludwigshafen

Stand Mai 2018
 

Rechtmäßigkeit der Verarbeitung

a) Die Verarbeitung ist nur rechtmäßig, wenn mindestens eine der nachstehenden Bedingungen erfüllt ist:

a) Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben;
b) die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen; 
c) die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt; 
d) die Verarbeitung ist erforderlich, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen; 
e) die Verarbeitung ist für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde; 
f) die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.

Unterabsatz 1 Buchstabe f gilt nicht für die von Behörden in Erfüllung ihrer Aufgaben vorgenommene Verarbeitung.  

b) Die Mitgliedstaaten können spezifischere Bestimmungen zur Anpassung der Anwendung der Vorschriften dieser Verordnung in Bezug auf die Verarbeitung zur Erfüllung von Absatz 1 Buchstaben c und e beibehalten oder einführen, indem sie spezifische Anforderungen für die Verarbeitung sowie sonstige Maßnahmen präziser bestimmen, um eine rechtmäßig und nach Treu und Glauben erfolgende Verarbeitung zu gewährleisten, einschließlich für andere besondere Verarbeitungssituationen gemäß Kapitel IX.  

c) Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitungen gemäß Absatz 1 Buchstaben c und e wird festgelegt durch
      a) Unionsrecht oder
b) das Recht der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt.

Der Zweck der Verarbeitung muss in dieser Rechtsgrundlage festgelegt oder hinsichtlich der Verarbeitung gemäß Absatz 1 Buchstabe e für die Erfüllung einer Aufgabe erforderlich sein, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde. Diese Rechtsgrundlage kann spezifische Bestimmungen zur Anpassung der Anwendung der Vorschriften dieser Verordnung enthalten, unter anderem Bestimmungen darüber, welche allgemeinen Bedingungen für die Regelung der Rechtmäßigkeit der Verarbeitung durch den Verantwortlichen gelten, welche Arten von Daten verarbeitet werden, welche Personen betroffen sind, an welche Einrichtungen und für welche Zwecke die personenbezogenen Daten offengelegt werden dürfen, welcher Zweckbindung sie unterliegen, wie lange sie gespeichert werden dürfen und welche Verarbeitungsvorgänge und -verfahren angewandt werden dürfen, einschließlich Maßnahmen zur Gewährleistung einer rechtmäßig und nach Treu und Glauben erfolgenden Verarbeitung, wie solche für sonstige besondere Verarbeitungssituationen gemäß Kapitel IX. Das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten müssen ein im öffentlichen Interesse liegendes Ziel verfolgen und in einem angemessenen Verhältnis zu dem verfolgten legitimen Zweck stehen.  

d) Beruht die Verarbeitung zu einem anderen Zweck als zu demjenigen, zu dem die personenbezogenen Daten erhoben wurden, nicht auf der Einwilligung der betroffenen Person oder auf einer Rechtsvorschrift der Union oder der Mitgliedstaaten, die in einer demokratischen Gesellschaft eine notwendige und verhältnismäßige Maßnahme zum Schutz der in Artikel 23 Absatz 1 genannten Ziele darstellt, so berücksichtigt der Verantwortliche – um festzustellen, ob die Verarbeitung zu einem anderen Zweck mit demjenigen, zu dem die personenbezogenen Daten ursprünglich erhoben wurden, vereinbar ist – unter anderem

a) jede Verbindung zwischen den Zwecken, für die die personenbezogenen Daten erhoben wurden, und den Zwecken der beabsichtigten Weiterverarbeitung, 
b) den Zusammenhang, in dem die personenbezogenen Daten erhoben wurden, insbesondere hinsichtlich des Verhältnisses zwischen den betroffenen Personen und dem Verantwortlichen, 
c) die Art der personenbezogenen Daten, insbesondere ob besondere Kategorien personenbezogener Daten gemäß Artikel 9 verarbeitet werden oder ob personenbezogene Daten über strafrechtliche Verurteilungen und Straftaten gemäß Artikel 10 verarbeitet werden, 
d) die möglichen Folgen der beabsichtigten Weiterverarbeitung für die betroffenen Personen, 
e) das Vorhandensein geeigneter Garantien, wozu Verschlüsselung oder Pseudonymisierung gehören kann

Wie können wir Ihnen helfen?

Zum Kontaktformular