Die Ortsnetz- verkabelung kommt! Die Ortsnetz- verkabelung kommt!

Bestehende Freileitungen werden demnächst in die Erde verlegt

Wir investieren für Sie stetig in eine moderne und leistungsfähige Netzinfrastruktur

 

Die Energiewende sowie die zunehmend stärkere Einspeisung regenerativer Energien erfordern ein modernes und leistungsfähiges Stromnetz. Aus diesem Grund verlegen wir unser Stromnetz in das Erdreich und tauschen Freileitungen gegen Erdkabel aus.


Ihre Vorteile

  • Leistungsfähigere Stromversorgung dank Erdkabel
  • Höhere Netzstabilität
  • Besserer Schutz gegen Beschädigungen durch Unwetter
  • Stärkere Versorgungssicherheit in Ihrer Gemeinde
  • Kein Dachständer mehr
  • Schöneres Ortsbild
     

Sie haben von uns ein Anschreiben mit dem Hinweis auf die bevorstehende Ortsnetzverkabelung erhalten?
Prima! Dann sind Sie schon bestens im Bilde.

Gerne informieren wir Sie über weitere Details – von der Kabelverlegung in der Gemeinde über den Anschluss im Haus bis zum Entfernen der Freileitung auf Ihrem Dach.

1. Unsere Bau-aufsicht informiert

Sprechen Icon

Während der Ortsnetzverkabelung wird ein Beauftragter unseres Hauses ständig als örtliche Bauaufsicht tätig sein. Mit Ihm können Sie alle Einzelheiten Ihres Anschlusses besprechen, wenn es soweit ist.

2. Verkabelung in der Gemeinde beginnt

Installateur Icon

Ein von uns beauftragter Dienstleister übernimmt die Verlegung der Erdkabel in Ihrer Gemeinde.

3. Installation in Ihrem Haus       

Netzanschluss Icon

Wichtig: Sobald die Erdverkabelung an Ihrem Haus beendet ist, beauftragen Sie bitte einen Elektroinstallateur für die Verlegung der Verbindungsleitung vom neuen Hausanschlusskasten zum bestehenden Zählerplatz.
Unser Tipp: Fragen Sie rechtzeitig bei einem Elektroinstallateur an, damit es nicht zu unnötigen Wartezeiten kommt.

 

4. Entfernung der Freileitung

Werkzeug Icon

Nachdem alle Anlieger ihre Hausinstallation umgestellt haben, bauen wir Ihren Dachständer ab.
Das machen wir natürlich erst, wenn der Elektroinstallateur die Verbindungsleitung zum Hausanschluss gelegt hat.

Ablauf im Detail


Derzeit erfolgt die elektrische Versorgung Ihres Anwesens über ein Freileitungsnetz. Der Strom wird dabei über die Hauptleitung übertragen. Diese Leitung beginnt im Hausanschlusskasten am Dachständer und führt zu Ihrem Zähler.
Zukünftig erfolgt die Versorgung Ihres Anwesens über ein Erdkabel. Hierzu muss ein neuer KabelHausanschluss gelegt werden. Zur Einführung Ihres Erdkabels in Ihr Gebäude wird eine zertifizierte Hauseinführung installiert, die nach Bauabnahme in Ihr Eigentum übergeht.

Die Kosten für die Verlegung des Erdkabels, die Montage des neuen Hausanschlusskastens sowie für den KabelHausanschluss übernehmen wir.

Gerne stimmen wir mit Ihnen die Einzelheiten der Umbaumaßnahme mit Ihnen ab und berücksichtigen Ihre Anforderungen.

 

 

Alle Kabelnetzarbeiten vor Ihrem Haus – einschließlich KabelHausanschluss – übernimmt ein von uns beauftragter  Dienstleister.

Die Verbindungsleitung vom neuen Hausanschlusskasten zu Ihrem bestehenden Zählerplatz gehört zu Ihrem Haus. Aus diesem Grund ist es erforderlich, dass die Verlegung der neuen Hauptleitung im Haus sowie der Anschluss an den Zählerplatz auch von Ihnen durch einen zertifizierten Elektroinstallateur beauftragt und abgerechnet wird.

Für die neu zu verlegende Hauptleitung können Sie aus folgenden Möglichkeiten wählen:

1. Falls in Ihrem Haus bereits ein Leerrohr – ein Plastikrohr für Elektroleitungen – zwischen Zählerplatz und Keller vorhanden ist, kann ein von Ihnen beauftragter Installateur die Hauptleitung vom KabelHausanschluss zum Zählerplatz einfach verlegen.

2. Falls kein Leerrohr vorhanden ist, bieten sich folgenden Lösungen an:

  •  Die Hauptleitung wird innerhalb des Gebäudes auf oder unter Putz vom Hausanschlusskasten zum Zähler verlegt.
  • Die Hauptleitung wird vom neuen Anschlusskasten auf der Hauswand zum Anschluss der bestehenden Hauptleitung verlegt.

Die neue Verlegung der Hauptleitung benötigt normalerweise keine weiteren Änderungen in Ihrer Installationsanlage.

 

 

Wir bauen Ihren Dachständer erst ab, sobald alle Anlieger der betroffenen Ortsnetzverkabelung ihre Hausinstallation umgestellt haben und legen anschließend das Freileitungsnetz still.

Sie haben Fragen zu Ihrer Ortsnetverkabelung oder möchten beraten werden? Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Relevante Downloads und Links

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Hat Ihnen der Inhalt dieser Seite weitergeholfen?

Voting abgeschickt

Vielen Dank, Ihr Feedback freut uns!

Das tut uns leid!

Möchten Sie uns mitteilen, was Ihnen nicht gefällt?

Zum Kontaktformular

Wie können wir Ihnen helfen?

Zum Kontaktformular