Netzgebiet und Struktur

Unser Netzgebiet erstreckt sich auf über 6.000 km2 und versorgt rund 500 Gemeinden mit insgesamt 1,6 Millionen Einwohnern. Beeindruckend, oder?

Sie suchen Informationen zu unserem Netzgebiet? Auf dieser Seite haben wir Ihnen unsere Netzstrukturdaten zum Downloaden zusammengetragen.

 

 

Übersichtskarte zum Netzgebiet der Pfalzwerke Netz AG herunterladen

Als Netzbetreiber versuchen wir gemäß § 15 Abs. 5 der Stromnetzzugangsverordnung (StromNZV, lfd. Nr. 13), Engpässe im Netz sowie an den Kuppelstellen zu benachbarten Netzen zu vermeiden und teilen entstandene Engpässe öffentlich mit.

Gemäß § 17 Abs. 2 Nr. 1 der Stromnetzzugangsverordnung (StromNZV, Ifd. Nr.22) sind wir dazu verpflichtet, die Jahreshöchstlast und den Lastverlauf als viertelstündige Leistungsmessung je Spannungsebene zu veröffentlichen.

Gemäß § 17 Abs. 2 Nr. 3 der Stromnetzzugangsverordnung (StromNZV, Ifd. Nr.24) müssen wir die Summenlast der nicht leistungsgemessenen Kunden und Summenlast der Netzverluste öffentlich machen.

Gemäß §17 Abs. 2 Nr. 4 der Stromnetzzugangsverordnung (StromNZV, lfd. Nr. 25) sind wir dazu verpflichtet, die Summenlast der Fahrplanprognosen für Lastprofilkunden sowie die Restlastkurve der Lastprofilkunden bei Anwendung des analytischen Verfahrens zu veröffentlichen.

Gemäß § 17 Abs. 2 Nr. 5 der Stromnetzzugangsverordnung (StromNZV, lfd. Nr. 26) müssen wir die Höchstentnahmelast und den Bezug aus der vorgelagerten Netzebene publik machen.

Gemäß § 17 Abs. 2 Nr. 6 der Stromnetzzugangsverordnung (StromNZV, lfd. Nr. 27) müssen wir die Summe aller Einspeisungen pro Spannungsebene und im zeitlichen Verlauf veröffentlichen.

Gemäß § 27 Abs. 2 Nr. 1-9 der Stromnetzentgeltverordnung (StromNEV, lfd. Nr. 33-39) sind wir verpflichtet, jeweils zum 1. April eines Jahres Strukturmerkmale unseres Netzes zu veröffentlichen. Diese umfassen die Stromkreislängen der Kabel- und Freileitungen, die installierte Leistung der Umspannebenen, die entnommene Jahresarbeit pro Netz- und Umspannebene, die Anzahl der Entnahmestellen, die Einwohnerzahl im Netzgebiet sowie die versorgte und geografische Fläche.

Zur Abwicklung der Netznutzung und Bilanzierung des Stromverteilnetzes für unterbrechbare Verbrauchseinrichtung verwenden wir temperaturabhängige Lastprofile (TLP) für unterbrechbare Verbrauchseinrichtungen.

Zur Abwicklung der Netznutzung und Bilanzierung des Stromverteilnetzes für unterbrechbare Verbrauchseinrichtung verwenden wir temperaturabhängige Lastprofile (TLP) für unterbrechbare Verbrauchseinrichtungen.

§ 19 Abs. 2 der Stromnetzentgeltverordnung (StromNEV) regelt Sonderformen der Netznutzung. Ihm folgend, bieten wir individuelle Netzentgelte an.

Gemäß § 14 Abs. 1b Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) sind wir dazu verpflichtet, jährliche Netzkarten mit den Engpassregionen unseres Hochspannungsnetzes und unserer Planungsgrundlage zur Entwicklung von Ein- und Ausspeisung in den nächsten zehn Jahren zu veröffentlichen und der Regulierungsbehörde zu übermitteln.

Wie können wir Ihnen helfen?

Zum Kontaktformular